Ausbildung Erzieher*in Berlin

Ausbildung in Berlin: Erzieher*in

Dauer: 3 Jahre
Gebärdensprache-Zertifikat
Praktikum in Europa möglich
Keine GebĂĽhren

Jetzt bewerben

Ausbildung in Berlin:
Erzieher*in

GALB ist eine staatlich anerkannte Fachschule für Sozialpädagogik und bietet die Ausbildung Erzieher*in Berlin an. Wir bilden Sie innerhalb von 3 Jahren zum staatlich anerkannten Erzieher bzw. zur staatlich anerkannten Erzieherin aus. Dank unserer jahrelangen Erfahrungen können wir Sie bestmöglich auf Ihre persönliche Zukunft vorbereiten.

Ăśbersicht: Ausbildung Erzieher*in Berlin bei GALB

Abschluss

Staatlich anerkannter Erzieher bzw. staatlich anerkannte Erzieherin

Ausbildungsbeginn

Start zu jedem Semesterbeginn, die folgenden Termine: 28. August 2023 und 12. Februar 2024

Dauer

3 Jahre (egal ob Vollzeit oder Teilzeit)

Kosten

Kein Schulgeld, keine PrĂĽfungskosten

Förderung

Individuelle Fördermöglichkeiten auf Anfrage

Voraussetzung

  • Hochschulreife oder Fachhochschulreife mit dem Nachweis einer achtwöchigen Tätigkeit im sozialen Bereich
  • Berufstätigkeit oder Berufsausbildung (siehe unten)

Bewerbung

Online, per Mail, schriftlich oder persönlich
Bewerbungsunterlagen: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse

Zertifizierung

Das Qualitätsmanagementsystem der G.A.L.B. Förderung gGmbH wurde durch die TÜV SÜD Management Service GmbH nach ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Bewerben Sie sich jetzt!

FĂĽr einen Ausbildungsplatz in Berlin zum Erzieher bzw. zur Erzieherin

Sie haben Fragen rund um die Ausbildung? Dann stehen wir Ihnen telefonisch, persönlich oder schriftlich gern zur Verfügung!

Kontaktieren Sie uns

Sie haben alle Unterlagen zusammen, um sich bei GALB fĂĽr einen Ausbildungsplatz zu bewerben? Super!

Jetzt online bewerben

Alle Informationen zur Ausbildung

Vollzeit

  • Dauer drei Schuljahre (6 Semester)
  • Insgesamt 2600 Unterrichtsstunden
  • Drei Praktika
    (zweimal 12 Wochen, einmal 20 Wochen)
  • Orientiert an den Berliner Ferienzeiten

Teilzeit / berufsbegleitend

  • Dauer drei Schuljahre
  • Insgesamt 2400 Unterrichtsstunden
  • Unterricht an zwei festen Tagen je Woche
    (Unterrichtstage siehe nächsten Starttermin)

Die Inhalte und Ziele richten sich nach dem Rahmenlehrplan fĂĽr Unterricht und Erziehung der Berliner Senatsverwaltung fĂĽr Bildung, Jugend und Familie.

Lernfeld 1

Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln

Lernfeld 2

Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten

Lernfeld 3

Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern Fachrichtungsübergreifender Lernbereich: Kommunikation und Sprache

Lernfeld 4

Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten Fachrichtungsübergreifende Lernbereiche: ästhetischer Bereich, naturwissenschaftlich-technischer Bereich

Lernfeld 5

Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen

Lernfeld 6

Institution, Team und Qualität entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

Wahlpflicht­unterricht

Kenntnisse und Methoden zur Förderung von Spracherwerb und Sprachentwicklung bei Kindern und Jugendlichen

Unterricht in Gebärdensprache (40 Unterrichtsstunden) mit Zertifikat

Berufsbezogene Praktika
Die Vollzeitausbildung beinhaltet drei Praktika in verschiedenen sozialpädagogischen Einrichtungen. Die Auszubildenden haben dabei die Möglichkeit, Kenntnisse und Fertigkeiten anzuwenden und zu vertiefen. Die Praktika werden von GALB fachdidaktisch und -methodisch angeleitet. Während der Praktika findet der praxisbegleitende Unterricht statt.

Praktikum im Ausland
Als Europaschule organisieren wir für unsere Auszubildenden Gruppenfahrten im europäischen Ausland. Die Praktika werden finanziell durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union gefördert. Die Förderung beinhaltet: Flug, Unterkunft und Verpflegung für fünf bis sechs Wochen.

Kosten

  • Keine Ausbildungskosten, AnmeldegebĂĽhren oder PrĂĽfungskosten
  • Kein Schulgeld. Das Schulgeld wird aktuell durch die Berliner Senatsverwaltung fĂĽr Bildung, Jugend und Familie ĂĽbernommen.

Fördermöglichkeiten

  • Förderung durch Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG) möglich (Vollzeit)
  • Individuelle Fördermöglichkeiten auf Anfrage
  • AbschlussprĂĽfung mit Abschlussarbeit und Kolloquium
  • Sie dĂĽrfen mit Bestehen der Ausbildung die Berufsbezeichnung fĂĽhren: staatlich anerkannter Erzieher bzw. staatlich
    anerkannte Erzieherin.

Vorteile der Ausbildung bei GALB

nur bei GALB

  • Keine GebĂĽhren (auch keine Anmeldungs- und Lernmittel- oder PrĂĽfungsgebĂĽhren)
  • Gebärdensprache (Zertifikat)
  • Praktikum in Europa und Gruppenfahrten, mehrmals im Jahr

Abschluss

  • Staatlich anerkannter Erzieher bzw. staatlich anerkannte Erzieherin

Qualifiziert

  • Kompetente Lehrkräfte
  • Praxisnahe Wissensvermittlung

Modern

  • Dank unserer digitalen Lernplattform so gut wie kein Unterrichtsausfall
  • GroĂźe Klassenräume mit moderner Ausstattung

Familiär

  • Kleine bis mittlere Klassenstärken fĂĽr bestmöglichen Lerneffekt
  • Freundliche und familiäre Atmosphäre

Individuell

  • Unsere unterstĂĽtzenden Angebote: Förderunterricht, individuelle Beratung in schwierigen Lebenslagen durch Pädagogen sowie psychologische Beratung

Zertifiziert

  • Das Qualitätsmanagementsystem der G.A.L.B. Förderung gGmbH wurde durch die TĂśV SĂśD Management Service GmbH nach ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Ausbildungsablauf

GALB bietet die Ausbildung zum Erzieher bzw. zur Erzieherin dreijährig in Vollzeit und berufsbegleitend an. Die Ausbildung in der Fachschule für Sozialpädagogik, der GALB, ist durch die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie staatlich anerkannt.

Schwerpunkt der Ausbildung ist die Verstärkung sozialer und methodischer Kompetenzen in der Präventions– und Entwicklungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Ziele der Ausbildung sind:

  • Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeit als Fachkraft in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern
  • Qualifizierung fĂĽr die pädagogische und bedĂĽrfnisorientierte Arbeit mit Menschen
  • Vermittlung von unterschiedlichen beruflichen Qualifikationen und Kompetenzen gemäß dem Deutschen Qualifikationsrahmen fĂĽr lebenslanges Lernen (DQR)
  • Entwicklung einer beruflichen Identität
  • Vermittlung von Querschnittsaufgaben zur Partizipation, Inklusion, Prävention, Werteorientierung, Bildung fĂĽr nachhaltige Entwicklung, Sprachbildung und Medienkompetenz

Im Rahmen der Ausbildung bieten wir Unterricht in Gebärdensprache (inkl. Zertifikat) und Museumspädagogik, unterrichtet durch einen erfahrenen Kunsthistoriker, an.

Als Europaschule organisieren wir für unsere Auszubildenden Gruppenfahrten im europäischen Ausland. Die Praktika werden finanziell durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union gefördert. Die Förderung beinhaltet: Flug, Unterkunft und Verpflegung für fünf bis sechs Wochen.

Nach erfolgreich abgeschlossener AbschlussprĂĽfung erlangen Sie den Berufsabschluss staatlich anerkannter Erzieher bzw. staatlich anerkannte Erzieherin.

Der Beruf Erzieher*in

Was machen Erzieher*innen?

Die Tätigkeit als Erzieher oder Erzieherin (ehem. Kindergärtner*in) ist ausgesprochen vielseitig. Der Beruf ermöglicht den Einsatz in sehr unterschiedlichen Einrichtungen für Kinder. Unter anderem sind das: Kinderbetreuungseinrichtungen, Horte und Heime für Kinder und Jugendliche, Familien- oder Suchtberatungsstellen, Kinderkliniken, Grund- und Sonderschulen oder Internate, Jugendorganisationen und Interessenvertretungen, Erholungs- und Ferienheime, Wohnheime für Menschen mit Behinderungen oder ambulante soziale Dienste.

Arbeitsmarkt­perspektiven

Angesichts des Fachkräftemangels ist der Bedarf an Personal in Krippen, Kitas und Schulen in den letzten Jahren gestiegen und wird weiter steigen. Der Beruf Erzieher*in bietet daher sehr gute Perspektiven für Jobanwärter. Sie sind eine gefragte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt und können sich durch Weiterbildungen weiter qualifizieren.

Anschließende Weiterbildung zum Facherzieher bzw. zur Facherzieherin für Integration an GALB möglich

Ausbildungs-Voraussetzungen

  • Hochschulreife oder Fachhochschulreife mit dem Nachweis einer achtwöchigen Tätigkeit im sozialen Bereich (Nachweis entfällt beim Fachabitur mit sozialem Schwerpunkt)
  • Mittlerer Schulabschluss und mindestens eine zweijährige fachnahe Berufsausbildung (z.B. Sozialassistenz), eine zweijährige fachferne Berufsausbildung mit KammerprĂĽfung (z.B. IHK oder HWK) oder eine andere dreijährige fachferne Berufsausbildung
  • Mittlerer Schulabschluss und der Nachweis einer mehrjährigen Berufstätigkeit entweder im fachnahen oder auch fachfremden Bereich. Auf die Berufstätigkeit können bis zu einem Jahr ein Freiwilliges Soziales Jahr, Zivildienst oder die FĂĽhrung eines Mehrpersonenhaushalts angerechnet werden.

Was ist der Unterschied zwischen Vollzeit und berufsbegleitend?

Die Vollzeitausbildung ist eine rein schulische Ausbildung, mit Unterricht wochentags (Montag bis Freitag, 8.00 bis 15.00 Uhr), Ferien orientiert an den Berliner Ferienzeiten und drei Praktika. Die Teilzeitausbildung (berufsbegleitend) ist eine duale Ausbildung, mit Unterricht bei GALB an zwei festen Wochentagen (8.00 bis 15.00 Uhr) und die Ausbildung in der Praxiseinrichtung an drei festen Wochentagen.

Was bedeutet Ausbildung „mit Gebärdensprache“?

Zur Erzieher*innen-Ausbildung gehört ein Gebärdensprachkurs mit 40 Unterrichtsstunden in Gebärdensprache (inkl. Teilnahme- oder Prüfungszertifikat).

Was kostet die Ausbildung zum/zur Erzieher*in?

Die Ausbildung zum/zur Erzieher*in ist komplett kostenlos (kein Schulgeld, keine AnmeldegebĂĽhren, keine PrĂĽfungsgebĂĽhren).

Bis wann kann man sich spätestens bewerben?

Die Ausbildung zum/zur Erzieher*in startet regulär immer im Februar und im August. Eine Bewerbung ist auch wenige Wochen nach dem Start der Ausbildung möglich. Für einen sicheren Ausbildungsplatz bei GALB ist aber eine rechtzeitige Bewerbung hilfreich.

Welcher Schulabschluss wird mindestens benötigt?

Für die Ausbildung zum/zur Erzieher*in wird der Mittlerer Schulabschluss (MSA) vorausgesetzt. Außerdem wird eine mehrjährige Berufsausbildung bzw. Berufstätigkeit benötigt.

Wie viel UnterstĂĽtzung gibt es fĂĽr die Praktika in der EU?

Die Auslandspraktika werden von der EU finanziell gefördert. Das Geld reicht im Normalfall mindestens für die Anreise und für die Miete einer Unterkunft. GALB unterstützt bei der Organisation.

Ihr Ansprechpartner

Bei Fragen zur Ausbildung wenden Sie sich bitte werktags von 08:00 bis 15:30 Uhr an unseren Schulleiter Herrn Klaus Aleker-Owens.

schule@galb-berlin.de
030 409 99 80 00

Kontaktformular

GALB Aleker Owens